DRUCKEN

KGKK: Vorsorge auf der Gesund Leben Messe 2017 im Fokus

Ganz unter dem Motto Vorsorge präsentierte sich die Kärntner Gebietskrankenkasse auf der Gesund Leben Messe 2017. Tausende Messegäste konnte die KGKK an ihrem Stand rund um einen gesunden Lebensstil begeistern. Die Gesundheitskasse bot u.a. Kochshows mit Prof. Peter Lexe, Brotbacken und gesunden Jausensnacks, Bewegungsberatungen sowie Bewegungseinheiten für Kinder, Informationen zur Zahngesundheit, Bluttests und eine Meine SV Handy-Authentifizierungsstelle an.

DSC_0104_editiert-web.jpg

Gesunde Ernährung, Bewegung sowie Labormessungen waren die Highlights, mit denen die Kärntner Gebietskrankenkasse im Rahmen der Gesund Leben Messe vertreten waren. Das Motto Vorsorge entsprach dem Schwerpunkt, den die Kärntner GKK für das Jahr 2017 setzte. Die Kärntner Gebietskrankenkasse zeigte dabei facettenreich, wie vielschichtig dieses Thema ist. "Die Kärntner Gebietskrankenkasse leistet mit ihren zahlreichen Initiativen und kostenfreien Angeboten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung sowie zur Senkung späterer gesundheitlicher Risiken", betont KGKK-Obmann Georg Steiner, MBA.  „Von den über 28.000 Besucherinnen und Besuchern der Gesund Leben Messe, Kärntens größter Gesundheitsmesse, konnten rund 11.000 Personen beim KGKK-Messestand begrüßt werden und sich zu unterschiedlichsten Themen rund um die Vorsorge informieren“, freute sich KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner.

 

Um den Bogen zwischen Jung und Alt optimal zu spannen, wurde der Messe-Stand der Kärntner GKK wie eine „Gesundheitsstraße“ aufgebaut die für  alle Altersgruppen zahlreiche Informationen mit Praxisbezug bot.

 

„DU ROCKST!“ hieß es für die jüngsten MessebesucherInnen! Diese hatten die Möglichkeit im Rahmen des Projektes DU ROCKST! (Projekt zur Adipositas-Prävention und für einen gesunden Lebensstil für sechs bis 14-Jährige) frisch zubereitete gesunde Jausensnacks der Seminarbäuerinnen zu verkosten.  Sie konnten sich aber auch gemeinsam mit den SuperKids (Verein zur Förderung der Kindergesundheit) spielerisch sportlich zu betätigen. Es ergänzt Initiativen wie REVAN („Richtig essen von Anfang an“), ein Projekt mit dem ebenfalls viele werdende Eltern bzw. Eltern mit Kleinkindern informiert wurden.

 

Die Diabetes-Strategie wurde durch die Projekte „Therapie Aktiv“ (Behandlungsprogramm) sowie „Gute Idee?“ vorgestellt. Erwachsene hatten die Chance -- unterstützt von ASKÖ-Trainern – auf MFT-Platten ihre Koordinationsfähigkeit sowie ihr Gleichgewicht zu messen. Um die Bedeutung der Volkskrankheit Nummer 1, Diabetes, zu untermauern, erhielten BesucherInnen die Chance dem interessanten Fachvortrag  von KGKK Chefarzt Dr. Kurt Possnig „Diabetes – Was nun?“  zu lauschen.


Wie gut gesunde Schmankerln schmecken können, demonstrierten KGKK-Diätologinnen und Prof. Peter Lexe während den „köstlichen“ Kochshows. Außerdem boten die Ernährungsexpertinnen eine Vielzahl an wertvollen Ernährungstipps, gesunden Rezepten und die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. 

 

Alle MessebesucherInnen bekamen am KGKK-Stand eine kostenlose Bestimmung der Vitalwerte (Blutzucker und Cholesterin). Im Anschluss gab es ein Arztgespräch zur Besprechung der gemessenen Werte sowie zu allgemeinen und spezifischen Gesundheitsthemen. Am letzten Messetag hatten die BesucherInnen die Chance, den HbA1c-Wert (Langzeitblutzucker) zu messen.

 

Neben dem Internen Ambulatorium der Kärntner GKK präsentierte sich auch zum ersten Mal das Zahnambulatorium, und MessebesucherInnen erhielten Informationen zu Zahnprohylaxe, Zahntechnik u.v.m..

 

Interessierte erfuhren außerdem, welche Services sie mit „Meine SV“ und der digitalen Handysignatur nutzen können und hatten die Möglichkeit, sich vor Ort zu authentifizieren. Und auch in diesem Jahr erwartete die BesucherInnen das Gesundheitsrad, bei welchem man einen von über 8.000 Preisen erdrehen konnte.





DSC_0115_editiert-web.jpg

Bild: KGKK Dir. Dr. Johann Lintner und Prim. Dr. Peterz testeten auf einer MFT-Platte ihre Koordinationsfähigkeit sowie ihr Gleichgewicht. (Fotocredit Weblacher)