DRUCKEN

Von der Zahngesundheit bis zur Diabetes-Vorbeugung - KGKK präsentierte sich in „Stadt der Generationen“

DSC_0001.jpg

Das breit gefächerte Gesundheitsförderungs-Angebot der Kärntner Gebietskrankenkasse lockte zahlreiche Interessierte zum KGKK-Stand. Die KlagenfurterInnen hatten die Chance, sich von 10.00 bis 13.00 Uhr bei den in den eigenen Ambulatorien tätigen ExpertInnen der Kärntner GKK zu informieren.


Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte gestern die Kärntner Gebietskrankenkasse ihre umfangreiche Angebotspalette im Bereich der Gesundheitsförderung und Vorsorge im Rahmen der Informationsveranstaltung „Stadt der Generationen“ in Klagenfurt. Das Seniorenbüro organisierte das gut besuchte Gesundheitsevent in Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel. 


Mehr als 30 Institutionen informierten aus Anlass des Internationalen Tages der älteren Generation Gesundheitsinteressierte über vielfältige Möglichkeiten der Beratung, Prävention und Prophylaxe. „Wir freuen uns, dass wir diese gelungene Initiative unterstützen und dazu nützen konnten, auf unser breit gefächertes Angebot der Eigenen Einrichtungen – Internes Ambulatorium, Zahnambulatorium, Röntgenambulatorium – und das Diabetes-Vorsorgeprojekt „Gute Idee“ aufmerksam zu machen“, sagt KGKK-Obmann Georg Steiner, MBA. 


Zahlreiche Klagenfurterinnen und Klagenfurter machten von der Möglichkeit Gebrauch, ihren Blutzuckerwert durch eine Ärztin der Kärntner GKK bestimmen zu lassen und sich zur Volkskrankheit Nummer 1, Diabetes mellitus Typ 2, beraten zu lassen. Darüber hinaus rief das KGKK-Team die Bedeutung der jährlichen, kostenlosen Vorsorgeuntersuchung im Internen Ambulatorium der Kärntner GKK in Erinnerung. Diese beinhaltet unter anderem umfangreiche körperliche Untersuchungen, unterschiedliche Labor-Parameter, die Seh- und Hörleistung und vieles mehr. 


Ferner präsentierte sich das Zahnambulatorium der KGKK mit seinen „zahngesunden“ Leistungen in der „Stadt der Generationen“. „In den KGKK-Zahnprohylaxestationen führen vier diplomierte Zahnprohylaxe-Assistentinnen jährlich mehr als 3.500 Beratungen durch. Zudem boten die Mitarbeiterinnen der Zahnprohylaxestationen im Jahr 2016 in 24 Schulen sowie bei diversen Veranstaltungen 32 Vorträge und Workshops an, an denen rund 1.300 Interessierte teilnahmen.“, erklärt KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner. 


Um KärntnerInnen beim ersten Schritt zu gesunder Ernährung und Bewegung zu unterstützen, bietet die Kärntner Gebietskrankenkasse im Rahmen des Projektes „Gute Idee“ zahlreiche kostenfreie Angebote in diesen Bereichen an. Auch im Rahmen der Info-Veranstaltung nahmen Interessierte individuelle Bewegungsberatungen in Anspruch und konnten sich hinsichtlich einer gesunden Ernährung informieren.


Bt: Im Rahmen der Veranstaltung „Stadt der Generationen“ informierten sich zahlreiche KlagenfurterInnen zum Thema Zahngesundheit bis hin zur Diabetes-Vorbeugung.  Bild: Im Rahmen der Veranstaltung „Stadt der Generationen“ informierten sich zahlreiche KlagenfurterInnen zum Thema Zahngesundheit bis hin zur Diabetes-Vorbeugung.







Genauere Informationen zum Programm „Gute Idee“ sowie alle Terminangebote und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter linkwww.kgkk.at/guteidee,,  linkguteidee@kgkk.at sowie unter 050 5855-7000. 


Weitere Informationen hinsichtlich der eigenen Einrichtungen und des Gesundheitsdienstes der Kärntner GKK erhalten Sie unter linkambulatorien@kgkk.at sowie unter 050 5855 - 5004 oder - 5067.