DRUCKEN

Kärntner GKK versendet Leistungsinformation an rund 80.000 Versicherte


Die Kärntner Gebietskrankenkasse informiert auch heuer über die von ihren Versicherten im abgelaufenen Jahr in Anspruch genommenen Leistungen. Für die Postzustellung dieser Leistungsinformation an Versicherte, kurz LIVE, haben sich bisher rund 80.000 KGKK-Versicherte angemeldet. Verschickt werden die LIVE-Leistungsblätter als Service der Kärntner GKK Mitte August. Seit 2013 erhalten ausschließlich Versicherte, die sich zur Postzustellung von LIVE auf eigenen Wunsch angemeldet haben, dieses KGKK-Informationsservice.  

 

Unabhängig von der Anmeldung zur „LIVE“-Postzustellung wird aber für alle Versicherten ein „Leistungskonto“ geführt, das auch online über das Service-Portal „Meine SV“ auf der KGKK-Homepage einsehbar ist. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist der Zugriff auf „Meine SV“ verschlüsselt und nur mit amtlicher, elektronischer Unterschrift in Form einer Handysignatur oder aktivierten Bürgerkarte   möglich. 

Über das Online-Portal „ Meine SV“ auf der KGKK-Homepage kann im Menüpunkt  „ Behandlungsleistungen anzeigendie persönliche Leistungsinformation eingesehen und ausgedruckt werden. Zusätzlich werden auch Detaildaten (z. B. Quartal und Einzelleistungen) angeboten.

 

Auch in diesem Jahr hat die Kärntner GKK zum Informationsangebot über die in Anspruch genommenen Leistungen der Versicherten wieder ein Telefonservice eingerichtet. Unter der Telefonnummer 050 5855 4000 oder per E-Mail live@kgkk.at  MitarbeiterInnen der Kärntner Gebietskrankenkasse für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung. 

Kärntner GKK wieder bundesweiter Dienstleister

Die KGKK hat auch 2017 die bundesweite Koordination für dieses gemeinsame Projekt der Gebiets- und Betriebskrankenkassen übernommen. Die Dienstleistung für die beteiligten SV-Träger umfasst die gesamte Koordinierung für die vergaberechtliche Verfahrensabwicklung, die Produktion und Lieferung von über 1,1 Millionen Kuverts, Begleitbriefen und Leistungsinformationen mit individueller Textgestaltung, die Vertragsverhandlungen mit der Post AG sowie die laufende technische Kontrolle, aber auch bereits die Organisationskoordinierung für die Jahre 2018 und 2019.