DRUCKEN

Diabetikerversorgung


Versorgung insulinpflichtiger DiabetikerInnen

Die Kärntner Gebietskrankenkasse stellt den insulinpflichtigen DiabetikerInnen den erforderlichen Selbstkontrollbedarf wie Insulinspritzen, Harnteststreifen, Blutzuckermessgeräte, Blutzuckermessstreifen, Insulinpumpen und Zubehör, Insulindosiergeräte (Pen`s), Pen-Nadeln, Stechgeräte und Lanzetten zur Verfügung.

Diese Selbstkontrollbedarfsartikel für DiabetikerInnen werden einfach und unbürokratisch direkt an die gewünschte Wohnadresse zugestellt.
Das Insulin ist mittels Rezept bei den Apotheken zu beziehen.

Wann ist eine Verordnung notwendig?

  • Bei Anforderung eines Blutzuckermessgerätes (Erstversorgungspaket) muss die Verordnung einer/eines Fachärztin/Facharztes für Innere Medizin bzw. der Fachabteilung eines Krankenhauses (fachärztlicher Befund) und zusätzlich eine Einschulungsbestätigung auf das entsprechende Gerät vorgelegt werden.
  • Bei Erstversorgung mit einem Insulindosiergerät (Pen) mit dazugehörigen Nadeln - fachärztlicher Befund sowie die Einschulungsbestätigung sind erforderlich.
  • Bei neuerlicher Anforderung bzw. Austausch des Insulindosiergerätes oder BZ-Messgerätes.
  • Bei Anforderung von Insulinpumpen und Zubehör - fachärztlicher Befund sowie die Einschulungsbestätigung sind erforderlich.


Wann ist eine Verordnung nicht notwendig?

  • Folgebestellungen von Blutzuckermessstreifen, Harnteststreifen, Insulinspritzen, Pen-Nadeln, Stechgeräten und Lanzetten (telefonische bzw. E-Mail-Bestellung möglich) und bei Austausch von Blutzuckermessgeräten gleicher Firma nach Rücksprache mit unserer Dienststelle - Diabetikerversorgung.


Versorgung nicht-insulinpflichtiger DiabetikerInnen

Die Kärntner Gebietskrankenkasse stellt seit dem 01.07.2015 auch den nicht insulinpflichtigen DiabetikerInnen (Diät, Lebensstil oder medikamentös) Blutzuckerteststreifen zu Verfügung.

Die Blutzuckerteststreifen für DiabetikerInnen werden einfach und unbürokratisch direkt an die gewünschte Wohnadresse zugestellt.

Wann ist eine Verordnung notwendig?

  • Bei der Erstanforderung von Blutzuckerteststreifen muss die Verordnung von FachärztInnen für Innere Medizin oder ArztInnen für Allgemeinmedizin bzw. der Fachabteilung eines Krankenhauses (fachärztlicher Befund) und zusätzlich eine Einschulungsbestätigung über die Durchführung des 7-Punkte-Profils vorgelegt werden.
  • Bei Folgebestellungen ist wiederum eine neue Verordnung notwendig.