DRUCKEN

Bewegt im Park bringt mehr Fitness in den Alltag

Die erfolgreiche Bewegungsinitiative startete im Juni in die vierte Saison. Das vielseitige Angebot ist unverbindlich, kostenlos und für jede Altersgruppe geeignet.


Sommer, Sonne, Ferienzeit – jetzt ist Fitness angesagt. Es geht wieder los: „Bewegt im Park“ lockt auch heuer mit einem abwechslungsreichen Bewegungsprogramm in Kärntner Parkanlagen – kostenlos, unverbindlich, direkt in der Nähe und für jedes Alter geeignet. Das Projekt wird vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport finanziert. Durchgeführt wird es von den Projektpartnern Kärntner Gebietskrankenkasse, der SPORTUNION Kärnten, dem ASKÖ und dem ASVÖ. 

Von Juni bis September 2019 motivieren engagierte TrainerInnen aus regionalen Sportvereinen unter anderem zu Gesundheitsgymnastik, Ugotchi, Bodystyling, Powertraining und Yoga. Die Kurse finden den ganzen Sommer über zu fixen Terminen statt – und zwar verteilt in ganz Kärnten -  in Klagenfurt, Villach, Feldkirchen, St. Veit an der Glan, Maria Saal, Liebenfels, Oberdrauburg, Obervellach, St. Michael ob Bleiburg, Velden, Grafenstein, Frauenstein, Griffen, Feistritz im Rosental und Wernberg. „Das Projekt ‚Bewegt im Park‘ ist eine Erfolgsstory. Österreichweit konnten im vergangenen Jahren mehr als 63.000 TeilnehmerInnen erreicht werden. Auch zahlreiche Kärntner Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen die unkomplizierte Möglichkeit, ihren Alltag ‚bewegter‘ zu gestalten“, sagt KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner. „Jede/r - ob sportlich oder nicht - erhält die Chance, ohne Vorkenntnisse und Anmeldung einfach zu den einstündigen Kursen zu kommen, mitzumachen und sich auch noch wertvolle Tipps zu holen, um gesund und fit zu bleiben“, so KGKK-Obmann Georg Steiner, MBA. "Wir bewegen  Menschen  ist  unser  Motto,  bei  Bewegt im Park  wird dieses Motto in die Tat umgesetzt. Für mich als Präsident ist es eine Freude, zu sehen, wie gut die Angebote unserer Vereine angenommen werden und mit wieviel Begeisterung sowohl die ÜbungsleiterInnen als auch die TeilnehmerInnen dabei sind. Ich bin überzeugt, dass auch viele TeilnehmerInnen nach Bewegt im Park den Weg zur Bewegung in unseren Vereinen finden werden," berichtet Ulrich Zafoschnig, Präsident der SPORTUNION Kärnten. „Die Bereitschaft, sich mehr zu bewegen steigt in der Bevölkerung. Jeder spürt, dass Bewegung etwas ganz Wichtiges ist. Es freut uns daher mit unseren bestens ausgebildeten Übungsleitern gemeinsam mit den beiden anderen Sportdachverbänden und der Kärntner Gebietskrankenkasse das Projekt ‚Bewegt im Park‘ mitgestalten zu können“, ergänzt Anton Leikam, Präsident des ASKÖ Kärnten. „Es ist sehr erfreulich, dass ein Projekt wie ‚Bewegt im Park‘ eine tolle Möglichkeit für unsere Sportvereine schafft, ihre Bewegungsangebote im öffentlichen Raum und damit einem breiteren Publikum zu präsentieren. Gleichzeitig werden die Menschen bei dieser Gelegenheit zum Mitmachen animiert, was den Zugang zu einem zukünftig bewegteren Leben erleichtert“, sagt Kurt Steiner, Präsident des ASVÖ Kärnten.

 

Wer seinen Spaß an Bewegung an der frischen Luft, gemeinsam mit anderen, neu oder wieder entdecken möchte, kann die Kurstermine und nähere Informationen  unter http://www.bewegt-im-park.at/ abrufen

  bewegtimpark2019.jpg


Foto (v.l.n.r.): Ulrich Zafoschnig, Präsident der SPORTUNION Kärnten, KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner, Anton Leikam, Präsident des ASKÖ Kärnten, Kurt Steiner, Präsident des ASVÖ Kärnten mit TrainerInnen (gelbe Trikots)   
Fotocredit: KGKK/Strempfl


Veröffentlicht am 03.06.2019