DRUCKEN

KGKK: Attraktive Arbeitgeberinnen & Arbeitgeber

Kärntner Gebietskrankenkasse verleiht als Regionalstelle des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung 23 Kärntner Unternehmen das Gütesiegel.

KGKK_BGFVerleihung2019.png

Dass Gesundheitsförderung nicht nur Ressourceneinsatz erfordert, sondern auch Spaß und Freude bereiten kann, präsentierten 23 Kärntner Unternehmen, die für ihre Aktivitäten in der Betrieblichen Gesundheitsförderung am 26. März im Lakeside Park Klagenfurt ausgezeichnet wurden. 
Mag. Dr. Klaus Ropin, Geschäftsbereichsleiter des Fonds Gesundes Österreich, überreichte in Vertretung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz gemeinsam mit KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner und Landeshauptmannstellvertreterin Dr.in Beate Prettner das BGF-Gütesiegel.


„Die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen ist ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg. Betriebliche Gesundheitsförderung gewinnt zunehmend an Bedeutung. In Kärnten zählen wir rund 70 Betriebe die qualitätsvolle Gesundheitsförderung im Sinne des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung (ÖNBGF) umsetzen und rund 30.000 MitarbeiterInnen die davon profitieren“, so KGKK-Obmann Georg Steiner, MBA.
KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner freut sich über die großartigen Leistungen der diesjährigen GütesiegelträgerInnen und betont „Gesundheitsförderung ist heutzutage in vielen Betrieben angekommen. Betriebe, die das ÖNBGF-Gütesiegel tragen leisten jedoch weit mehr als einen gesundheitsförderlichen Aktionismus. Diese Betriebe stellen sich 15 Qualitätskriterien die voraussetzen, dass betriebliche Gesundheitsförderung den Aufbau von innerbetrieblichen Strukturen, klare Rollen und die Einbindung sowohl der Führungsverantwortlichen als auch der MitarbeiterInnen umfasst.“


Allgemeines zur Betrieblichen Gesundheitsförderung

Das Netzwerk BGF ist ein Zusammenschluss der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung, des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, der Sozialpartner und des Fonds Gesundes Österreich als unterstützender Partner. Die Regional- und Servicestellen in den Bundesländern bieten interessierten Unternehmen konkrete Unterstützung und Beratungs-leistungen im Bereich betriebliche Gesundheitsförderung an. Die Mitarbeit der vier Sozialpartner unterstreicht den Nutzen Betrieblicher Gesundheitsförderung für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen und erleichtert somit den Transfer des Gesundheitsförderungsgedankens in die Arbeitswelt. 

Nähere Informationen unter:  www.netzwerk-bgf.at


Mit dem BGF-Gütesiegel wurden 2019 ausgezeichnet: 

Erstverleihung

  • BC Regionalwärme Verwaltung und Beteiligung GmbH
  • CT Engineering GmbH
  • Lisa Film GmbH
  • MAHLE Filtersysteme Austria GmbH
  • SeneCura Sozialzentrum Afritz GmbH
  • SeneCura Sozialzentrum Frantschach – St. Gertraud
  • SeneCura Sozialzentrum Mühldorf GmbH
  • Sterignost Kinderwunsch Behandlungs GmbH – VivaNeo
  • Tscharre Josef GmbH
  • USP Indicator Solutions GmbH
  • Verein Vitamin R – Zentrum für Familie, Soziales und Gesundheit


1. Wiederverleihung

  • Die Kärntner Volkshochschulen
  • Flowserve Control Valves GmbH
  • Raiffeisenlandesbank Kärnten Gen.m.b.H.
  • Tagesstätte Die vier Jahreszeiten


2. Wiederverleihung

  • autArK Dienstleistungen GmbH & Co KG
  • Hilfswerk Kärnten

3. Wiederverleihung

  • bfi-Kärnten GmbH
  • BKS Bank AG
  • Klinikum Klagenfurt
  • Magistrat der Stadt Villach
  • Österreichische Bundesforste AG, Forstbetrieb Kärnten-Lungau

4. Wiederverleihung

  • addIT Dienstleistungen GmbH & Co KG

KGKK_BGFVerleihung2019.png  Foto (v. li.)  Mag. Dr. Klaus Ropin Geschäftsbereichsleiter Fonds Gesundes Österreich, KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner und LHStv.in Dr.in Beate Prettner

Fotocredit: Hude