DRUCKEN

Kärntner Gebietskrankenkasse verleiht Plakette „G’sunde Lebenswelt Schule“ an die Volksschule Grafenstein

Für ihr nachhaltiges Engagement zum Thema Gesundheit bekam die VS Grafenstein von der Kärntner GKK als eine von sieben Bildungseinrichtungen im Schuljahr 2018/2019 die Plakette „G’sunde Lebenswelt Schule“ verliehen.

IMG_3592_Pressefoto.JPG


Seit 14 Jahren bietet die KGKK ein Programm zur Gesundheitsförderung in Bildungseinrichtungen mit dem Titel „G’sunde Lebenswelt Schule“ an. Expertinnen der Service Stelle Schule unterstützen SchülerInnen und LehrerInnen bei der Umsetzung. „Ziel dieses Angebotes ist es, die Gesundheitskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken“, informiert KGKK-Obman Georg Steiner, MBA. „Schulen haben die Chance, vier Jahre an dem Prozess teilzunehmen. Nach den ersten zwei Projektjahren bekommen sie die Möglichkeit, die Plakette ‚G’sunde Lebenswelt Schule‘ zu beantragen und können somit für weitere zwei Jahre den Weg der Gesundheitsförderung gemeinsam mit der KGKK beschreiten“, ergänzt KGKK-Direktor Dkfm. Maximilian Miggitsch. Mit dieser Plakette zeichnete die Kärntner Gebietskrankenkasse im Schuljahr 2018/19 sieben Projektschulen für ihr nachhaltiges Engagement in der schulischen Gesundheitsförderung aus. Dazu gehört auch die Clemens Holzmeister Schule (VS Grafenstein), die seit 2016 von der Service Stelle Schule betreut wird. Als Anerkennung für ihre Initiativen im Zeichen der Gesundheit übergab KGKK-Direktor Dkfm. Maximilian Miggitsch heute die Plakette „G’sunde Lebenswelt Schule“ an Schuldirektorin Andrea Michor. 


Der Projekttitel der VS Grafenstein lautet: „Bewegung und Ernährung als wesentliche Bausteine der Gesundheitserziehung!“. Die gesundheitsfördernden Maßnahmen der Bildungseinrichtung sind vielfältig. Sportliche und gesundheitsfördernde Aktivitäten, wie z.B. Bewegungstage (Schwimmen, Eislaufen, Wandertage), die Teilnahme am Programm „Volksschule in Bewegung“, Inanspruchnahme des Motorikparks mit allen Klassen/ SchülerInnen im Schulgarten, „Turnübung der Woche“, „Bewegte Pause“, „Bewegter Unterricht“ und Kooperationen mit Sportvereinen stehen regelmäßig auf dem Programm. Weiters werden die SchülerInnen der VS Grafenstein für gesunde Ernährung sensibilisiert. Ein zentrales Anliegen ist es, ausgewogene Ernährung im Alltag der SchülerInnen zu einer Selbstverständlichkeit werden zu lassen. Zu den verschiedenen „Ernährungsinitiativen“ zählen der Wassertag (alle Kinder und LehrerInnen trinken an diesem Tag nur Wasser), Workshops der KGKK und der Seminarbäurinnen und einmal pro Monat die gesunde Jause in jeder Klasse.  Die VS Grafenstein setzt auch einen Schwerpunkt im Bereich der psychosozialen Gesundheit: Durch die Umsetzung von Workshops und Lesungen während der Motto-Monate mit psychosozialen Themen und die Einführung und Umsetzung des „Klassenrats“ in jeder Klasse wird die Lebens- und Selbstkompetenz der SchülerInnen gestärkt.
Mit der Plakette erhalten LehrerInnen und SchülerInnen ein sichtbares Zeichen der Anerkennung dafür, dass sie ihre Lebenswelt auch weiterhin gesund gestalten. 


IMG_3592_Pressefoto.JPG

v.l.n.r. : KGKK-Direktor Dkfm. Maximilian Miggitsch, Bürgermeister Mag. Stefan Deutschmann, Projektleiterin und Schuldirektorin Andrea Michor, DI Elke Jenkner  und Kinder der VS Grafenstein 

Fotocredit: Karin Grimschitz


Veröffentlicht am 21.12.2018