DRUCKEN

Kinder- und Jugendpsychotherapie


Bereits in der Kindheit werden zahlreiche Einstellungen und Verhaltensmuster erworben, welche die gesundheitliche Entwicklung bis weit ins Erwachsenenalter hinein beeinflussen. Die frühzeitige Erkennung und Behandlung psychischer Probleme und Gefährdungen von Kindern und Jugendlichen werden deshalb heute als wichtige gesundheitspolitische Aufgabe verstanden. Unter diesen Gesichtspunkten hat die Kärntner Gebietskrankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Landesverband für Psychotherapie ein weiteres Angebot an psychotherapeutischen Leistungen für Kinder und Jugendliche geschaffen.

In Rahmen eines Pilotprojektes erfolgt der Aufbau bzw. Ausbau von Psychotherapieplätzen für Kinder und Jugendliche im Bundesland Kärnten. Als Kinder und Jugendliche gelten Personen, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Das Pilotprojekt beginnt mit 01. April 2018 in den Bezirken Völkermarkt, Spittal an der Drau sowie Villach-Stadt. Im Jahr 2019 ist eine Ausrollung auf die Bezirke Hermagor, St. Veit an der Glan, Feldkirchen sowie Wolfsberg vorgesehen. Im Jahr 2020 ist die Gesamtausrollung des Projektes auf das Bundesland Kärnten geplant.

Die psychotherapeutische Behandlung umfasst ausschließlich die psychotherapeutische Behandlung von krankheits- bzw. störungsspezifischen Krankheitsbildern. Im Zuge des Pilotprojekts umfassen die Behandlungenformen sowohl Einzeltherapien, als auch Gruppentherapien und begleitende Therapien für Bezugspersonen.

Ziel ist es, ein flächendeckendes und qualifiziertes psychotherapeutisches Angebot für betroffene Kinder und Jugendliche zu schaffen. Demnach ist im Pilotprojekt auch eine ausführliche klinische Diagnostik im Vorfeld der Therapie (z.B. durch Fachärzte für Kinder und Jugendpsychiatrie, Fachärzte für Kinder- und Jugendheilkunde (mit PSY 2-Diplom); klinische Psychologen, Krankenhausabteilung für Neurologie und Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters, Krankenhausabteilung für Kinder und Jugendheilkunde) erforderlich.

Für Informationen zu TherapeutInnen in Ihrer Nähe, wenden Sie sich vorerst an den linkKärntner Landesverband für Psychotherapie.