DRUCKEN

Gütesiegel für 11 'gesunde' Kärntner Betriebe

Gütesiegel-Verleihung der Kärntner Gebietskrankenkasse bewies: Betriebliche Gesundheitsförderung erfreut sich immer höherer Beliebtheit bei Kärntner Betrieben.


Was ist Betriebliche Gesundheitsförderung?

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zählt zu den wichtigsten Aktivitäten, um das Entstehen von Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen, die Gesundheit zu stärken und das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen zu verbessern. Nach vielen Jahren betrieblicher Gesundheitsförderung in der Praxis ist eine Vielzahl an positiven Auswirkungen der BGF, sowohl für ArbeitgeberInnen als auch für ArbeitnehmerInnen bekannt: Gesunde MitarbeiterInnen fühlen sich in ihrem Job wohler, werden seltener krank, sind motivierter und erbringen bessere Leistungen.

 

11 BGF-Gütesiegelbetriebe in Kärnten mit Vorbildcharakter

In diesem Jahr wurden im Kunsthotel Fuchspalast in St. Veit/Glan 11 Kärntner Betriebe mit dem begehrten BGF-Gütesiegel ausgezeichnet:

  • addIT Dienstleistungen GmbH & Co KG
  • autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH
  • Hilfswerk Kärnten
  • Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
  • Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Kärnten-Lungau
  • Kärntner Berufsförderungsinstitut GmbH
  • BKS Bank AG
  • Raiffeisen Landesbank Kärnten
  • DIE VIER JAHRESZEITEN
  • Magistrat der Stadt Villach
  • VHS Kärnten

 

Die BGF-Gütesiegel wurden von der Kärntner Gebietskrankenkasse gemeinsam von Obmann Georg Steiner, MBA, Direktor Dr. Johann Lintner, Gesundheitsreferentin LHStv.in Dr.in Beate Prettner, Leiter Fonds Gesundes Österreich Mag. Dr. Klaus Ropin sowie dem Bundesministerium für Gesundheit durch Sektionsleiter Hon. Prof. Dr. Gerhard Aigner übergeben. Die Zuerkennung der Auszeichnung mit dem „BGF-Gütesiegel“ ist von der Erfüllung strenger Qualitätskriterien abhängig. „Wir müssen alles daran setzen, dass Arbeit nicht krank macht. Betriebliche Gesundheitsförderung bietet wirksame und gut erprobte Strategien an, um die Gesundheit der MitarbeiterInnen zu fördern und nachhaltig zu schützen“, erklärten Steiner und Lintner das bestehende Engagement der Kärntner Gebietskrankenkasse. Bislang profitierten rund 25.500 MitarbeiterInnen in 115 Kärntner Betrieben vom Angebot der Regionalstelle der Kärntner Gebietskrankenkasse zur Betrieblichen Gesundheitsförderung.

BGF-Guetesiegelverleihung_2016_Pressefoto.jpg



Das BGF-Gütesiegel wurde heuer (v.l.n.r.) von KGKK-Direktor Dr. Johann Lintner, Leiter Fonds Gesundes Österreich Mag. Dr. Klaus Ropin, KGKK-Abteilungsleiterin Claudia Stumpfl, KGKK-Obmann Georg Steiner, MBA, Gesundheitsreferentin LHStv.in Dr.in Beate Prettner und vom Bundesministerium für Gesundheit durch Sektionsleiter Hon. Prof. Dr. Gerhard Aigner an elf Betriebe, denen die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen besonders am Herzen liegt, übergeben.