DRUCKEN

Pflegekarenz/Familienhospizkarenz

Stand: 1.1.2019


Beginn und Ende der Pflege- bzw. Familienhospizkarenz sowie sämtliche in diesem Zusammenhang stehende Änderungen sind unaufgefordert dem zuständigen Krankenversicherungsträger zu melden. Dies betrifft sowohl Betriebe mit Selbstabrechnerverfahren als auch Betriebe mit Beitragsvorschreibeverfahren.

up

Auslöser/Zweck der Meldung

  • Eine vollversicherungspflichtige Person nimmt Pflegekarenz bzw. Familienhospizkarenz in Anspruch.
up

Voraussetzungen

  • Die zuvor vollversicherungspflichtige Person hat auf Grund der Pflegekarenz bzw. Familienhospizkarenz nur noch Anspruch auf ein geringfügiges Entgelt bzw. kein Entgelt.
up

Meldefrist

Die An-, Ab- bzw. Änderungsmeldung zur Pflege- bzw. Familienhospizkarenz ist binnen sieben Tagen nach dem Eintritt des meldepflichtigen Ereignisses zu erstatten.

up

Zuständige Stelle

Die An-, Ab- bzw. Änderungsmeldung ist an den zuständigen Krankenversicherungsträger zu übermitteln.

up

Prozess bzw. Ablauf

Die Meldung gilt nur dann als erstattet, wenn sie mittels ELDA  (Elektronischer Datenaustausch mit den österreichischen Sozialversicherungsträgern) in den vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger festgelegten einheitlichen Datensätzen an den Krankenversicherungsträger übermittelt wird.

Meldungen auf anderen Wegen, insbesondere in Papierform, mittels E-Mail oder telefonisch, gelten grundsätzlich als nicht erstattet.

up

Erforderliche Unterlagen

Es sind keine Unterlagen erforderlich.

up

Kosten

Es fallen keine Gebühren an.

up

Besonderheiten/Hinweise

  • Für (zuvor bereits) geringfügig Beschäftigte, die Pflegekarenz bzw. Familienhospizkarenz in Anspruch nehmen, sind keine Meldungen zur Pflegekarenz bzw. Familienhospizkarenz zu erstatten. Diese Personen werden nicht in die Kranken- und Pensionsversicherung einbezogen.
  • Eine Abschrift der Meldung ist dem Versicherten unverzüglich auszuhändigen.
  • Bei Ordnungswidrigkeiten drohen seitens der Bezirksverwaltungsbehörde Verwaltungsstrafen.
up

Rechtsgrundlagen

§ 34 ASVG (Allgemeines Sozialversicherungsgesetz)
§ 41 ASVG (Allgemeines Sozialversicherungsgesetz)

up

Inhalt und Aufbau der Meldungen Pflegekarenz - Familienhospizkarenz

Die notwendigen elektronischen Formulare sind in ELDA bzw. Ihrer Lohnverrechnungssoftware integriert.

linkAusfüllhilfe: Pflegekarenz - Familienhospizkarenz - barrierefrei gemäß PDF/UA (380.5 KB)

up

Änderung/Richtigstellung der Meldung

Etwaig erforderliche Korrekturen sind durch entsprechende Storno-, Änderungs- oder Richtigstellungsmeldungen möglich.