DRUCKEN

Kostenerstattung bei ärztlicher Hilfe im EU-Ausland


Wenn Sie in einem Mitgliedsland des "EWR" ärztliche Hilfe in Anspruch genommen haben, werden Ihnen gemäß Art. 34 der EWG-Verordnung Nr. 574/72 die entstandenen Kosten nach den für den Krankenversicherungsträger des Aufenthaltsortes maßgebenden Sätzen (ausländischer Tarif) erstattet.

Nach Vorliegen des ausländischen Tarifes, wird die für Sie günstigere Möglichkeit (entweder Erstattung nach ausländischem oder inländischem Tarif) herangezogen.

Eine schriftliche Anfrage über die Höhe des Rückersatzes beim ausländischen Krankenversicherungsträger kann zu einer erheblichen Verzögerung der Kostenerstattung führen.

Mit Ihrer Zustimmung sind wir gerne bereit, die Behandlungskosten nach den für unsere Kasse geltenden Tarifsätzen zu erstatten.