DRUCKEN

Terminübersicht 2016 zu Neurodermitis-Schulungen für Eltern von Kindern mit Neurodermitis


Neurodermitis Die häufigsten Beschwerden sind Juckreiz-Attacken, die besonders quälend sind.
Durch Kratzen verschlimmern sich Juckreiz und Hautschäden.
Trockene Haut, Ekzemneigung und häufige Hautinfektionen durch Bakterien sowie Viren sind Begleiterscheinungen, da die Barrierefunktion und die Abwehr der Haut gestört ist.

Die am häufigsten betroffenen Körperstellen im Kleinkindesalter sind Wange, Kinn, Ellebeugen und Kniekehlen.

Auslöser sind häufig auch seelisch belastende Situationen. Die Ursachen sind nicht restlos geklärt. Überschießende Reaktionen des Immunsystems mit Heuschnupfen, allergischem Asthma und Nahrungsmittelallergien sind mit einer Neurodermitis, die in der Fachliteratur als „atopische Dermatitis“ bezeichnet wird, verbunden.

In den letzten Jahren kam es zu einer deutlichen Zunahme der Häufigkeit dieser Erkrankung. Betroffen sind etwa 5 bis 20 Prozent aller Kinder. Bis zur Pubertät heilt die Krankheit meistens ab.
Nur die Neigung zu trockener Haut und eine verstärkte Reaktion der Haut auf Stress und reizende Substanzen bleiben als Restzustände übrig.

Die Behandlung soll helfen, die Beschwerden zu lindern. Regelmäßige Hautpflege mit rückfettenden Präparaten ist wichtig. Kurze lauwarme Bäder helfen auch. Die Haut anschließend aber nur abtupfen und nicht trocken reiben.
Kurz geschnittene Fingernägel, weiche Baumwollbekleidung und viel frische Luft sind von Vorteil. Überheizte Räume sollten gemieden werden.


Juckreizstillende Medikamente nur abends verabreichen, da sie müde machen. Eine frühzeitige Behandlung bei Auftreten von Hautveränderungen bringt schnellere Heilungserfolge.


Die Kärntner Gebietskrankenkasse bietet auch 2016 wieder ein Schulungsprogramm für Eltern von Kindern mit Neurodermitis. Nähere Informationen und Termine entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Dokument:

linkSchulungstermine Herbst 2016 - Informationsbroschüre Schulungsprogramm für Eltern von Kindern mit Neurodermitis (299.4 KB)