DRUCKEN

Transportkosten

Die KGKK übernimmt Transportkosten, wenn ärztlich bescheinigt wird, dass der gehunfähig erkrankte Versicherte oder Angehörige auf Grund seines körperlichen oder geistigen Zustandes kein öffentliches Verkehrsmittel (auch nicht mit einer Begleitperson) benutzen kann.

Für alle Transporte - ausgenommen Notfälle - muss vom Arzt vor Antritt ein Transportschein, welcher die Transportbedürftigkeit begründet, ausgestellt werden. Serientransporte müssen ab dem 5. Transport vom Ärztlichen Dienst der GKK bewilligt werden. Ausgenommen von dieser Bewilligungspflicht sind Transporte zur Chemo- oder Strahlentherapie sowie zur Dialyse.