DRUCKEN

Heilmittel


  MMDB53789_26466.JPG Von Vertragsärzten (Vertragseinrichtungen oder Ärzten in Ambulatorien) bzw. Wahlärzten mit Rezepturbefugnis verschriebene Heilmittel können in jeder öffentlichen Apotheke gegen Entrichtung der Rezeptgebühr bezogen werden, sofern Anspruchsberechtigte hievon nicht befreit sind (siehe auch Rezeptgebührenbefreiung). 

Von Vertragsärzten der Kärntner GKK bzw. Wahlärzten mit Rezepturbefugnis werden die Bewilligungen für chefarztpflichtige Medikamente für die Versicherten eingeholt. Bei jenen Wahlärzten, die mangels Rezepturgenehmigung keine Kassen-, sondern Privatrezepte ausstellen, empfiehlt es sich, diese vor dem Bezug des Heilmittels bei einer der GKK-Servicestellen in ein Kassenrezept bewilligen zu lassen. Widrigenfalls müssen die Kosten vom Anspruchsberechtigten getragen werden. 

Die Rezeptgebühr beträgt für das heurige Jahr EUR 5,70.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Krankenordnung der Kärntner Gebietskrankenkasse.