DRUCKEN

Die Vorsorgeuntersuchung

Die Vorsorgeuntersuchung ist kostenlos und richtet sich als Angebot an alle Personen ab dem 18. Lebensjahr.


 MMDB53591_25823.JPG  

up

Was bringt Ihnen persönlich die Teilnahme an der Vorsorgeuntersuchung?

Als die Vorsorgeuntersuchung 1974 in Österreich eingeführt wurde, lag die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen bei knapp 75 Jahren, jene der Männer bei 67 Jahren.
Heute leben Frauen um achteinhalb Jahre, Männer sogar um elf Jahre länger (laut Statistik Austria beträgt im Jahr 2012 die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen 83,5 Jahre und der Männer 78 Jahre).
Doch noch immer sterben zu viele Menschen vorzeitig oder haben aufgrund von chronischen Krankheiten im Alter eine niedrigere Lebensqualität. Nur ein Viertel der 60-jährigen Männer und Frauen kommt ganz ohne Dauermedikamente aus.

up

Hauptziele der Vorsorgeuntersuchung

  • Reduktion jener Risikofaktoren, die durch geeignete Änderungen im Lebensstil beeinflussbar sind.
  • Schnelleres Erkennen von Krankheiten, um bessere Heilungschancen zu erreichen und die Entstehung von chronischen Erkrankungen rechtzeitig verhindern zu können.

up

Das Untersuchungsprogramm

Die Schwerpunkte des Untersuchungsprogrammes der Vorsorgeuntersuchung liegen auf der Früherkennung und Prävention (Vorbeugung) von Krankheiten.

Das Untersuchungsprogramm umfasst:

Früherkennung von Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen sowie Aufklärung und Unterstützung bei gesundheitsfördernden Veränderungen des Lebensstils bei den Kernthemen Bewegung, Ernährung und Rauchen. Die Parameter, die hier zur Anwendung kommen sind Body-Mass-Index, Gesamtcholesterin und HDL-Cholesterin.

Früherkennung von Risikofaktoren für Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus)

Früherkennung häufiger Krebserkrankungen

  • Brustkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Darmkrebs (Bei Menschen über 50 Jahren wird zusätzlich zum Hämoccult-Test die Koloskopie zur Darmkrebsvorsorge durchgeführt.)
  • Hautkrebs
  • Prostatakrebs


Prävention von Suchterkrankungen

  • Tabakkonsum
  • Alkoholkonsum
  • Medikamenten-Abhängigkeit


Prävention weiterer wesentlicher Erkrankungen

  • Paradontalerkrankungen (Diese können bei vielen Menschen durch geeignete Vorbeugung verhindert werden.)
  • Glaukom


Prävention häufiger Alterskrankheiten

  • Hörminderung/Hörverlust
  • Sehschwäche

Bei Menschen über 65 Jahren wird vermehrtes Augenmerk auf die Hör- und Sehleistung gelegt. Durch die Früherkennung von Hör- und Sehschäden kann das Unfallrisiko der betroffenen Menschen markant gesenkt sowie das gesundheitliche und soziale Wohlbefinden enorm gesteigert werden.

Da nicht jede Untersuchung risikolos und nicht jeder Laborwert aussagekräftig ist, wurde darauf geachtet, dass das Programm nur jene Maßnahmen enthält, bei denen der Nutzen eindeutig überwiegt.

up

Vorsorge-Schwerpunkt 'Herz-Kreislauf-Erkrankungen'

Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems sind in Österreich nach wie vor die mit Abstand häufigste Todesursache. Etwa jeder zweite Todesfall geht darauf zurück. Frauen sind von Herz-Kreislauf-Erkrankungen noch stärker betroffen als Männer - auch wenn sie im Schnitt um zehn Jahre später daran erkranken. Deswegen kommt der Vorsorge im Bereich der Herz-Kreislauf-Krankheiten besondere Bedeutung zu.

Es ist längst erwiesen, dass die "Wege zum Infarkt" vielfältig sind. Deshalb wird bei der Vorsorgeuntersuchung Ihr persönliches Risikoprofil erstellt und mit Ihnen besprochen, wie Sie Ihr persönliches Risiko reduzieren können.

up

Einladungssystem

Auf Grund des hohen Nutzens der Vorsorgeuntersuchung ist es der Sozialversicherung ein Anliegen, mehr Menschen für das Thema Gesundheitsvorsorge zu gewinnen.

Personen im Alter unter 40 Jahren werden alle drei Jahre zur Vorsorgeuntersuchung eingeladen. Bei Personen im Alter über 40 Jahren hat sich ein Einladeintervall von zwei Jahren als sinnvoll erwiesen. Je nach Geschlecht, Alter und Risikofaktoren unterscheidet sich die Art und die Anzahl der Einzelmaßnahmen, die im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.

up

Was sind die konkreten Ziele der Vorsorgeuntersuchung?

  • Reduktion von Übergewicht
  • Gesunde Ernährung
  • Richtige Bewegung
  • Vermeidung von Bluthochdruck
  • Vermeidung von Störungen des Fettstoffwechsels

up

Wie komme ich zu einem Termin?

Die Vorsorgeuntersuchung ist ein kostenloses Gesundheitsservice der österreichischen Sozialversicherungsträger. Wenden Sie sich für nähere Informationen und zur Vereinbarung eines Termines an Ihren Hausarzt oder an die Vorsorgeuntersuchungstelle der Kärntner GKK in Klagenfurt.

up

Wie läuft die Vorsorgeuntersuchung ab?

Sie können mit Ihrem Arzt oder der Vorsorgeuntersuchungsstelle der Kärntner Gebietskrankenkasse telefonisch oder vor Ort einen Termin vereinbaren. Bei der Terminvereinbarung erhalten Sie alle wesentlichen Informationen über den Ablauf. Möglicherweise erhalten Sie vorab den Fragebogen zur Anamnese und ein Briefchen für den Stuhltest.

Wenn Sie weitere Fragen zur neuen Vorsorgeuntersuchung haben, richten Sie diese bitte an Ihren Arzt oder an die Vorsorgeuntersuchungstelle der Kärntner Gebietskrankenkasse.

up

Ordinationszeiten der Vorsorgeuntersuchungsstelle der Kärntner GKK

Montag - Donnerstag

07.00 - 16.00 Uhr

Freitag

07.00 - 12.30 Uhr


Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 050 5855 DW 5440